Projekt Geschichte

Vorwärts

Ende 2019

Umzug zum Offenen Kanal und Selbstständigkeit des Projekts "Rundfunkatelier".

2018
Als "Rundfunkatelier" Betreuung eines  GEMA/GVL lizenziertes Podcast/Internetradio Modellprojekt im Rahmen eines Angebots für kulturelle Bildung. Durchführung des landesweiten Projekts "Mediennetzwerk Soziokultur". 

2015-2017:
Im soziokulturellen Zentrum im Stadtteilhaus am Nordertor wurde die Initiative wieder belebt. Ein Raum stand zur Verfügung; als Coworking-Raum.  Gut geeignet für Arbeitsgruppen, Seminare, Konferenzen, Filmvorführungen, Ausstellungen, Lesungen, Café-Initiativen usw. 
Ein Neubeginn war möglich. Hier wurden z.B. die beiden  erfolgreiche Fotobände "Ansichts Sachen" konzipiert und umgesetzt.  Der Begriff "Rundfunkatelier" entstand in Abgrenzung|Erweiterung  zu den Printprodukten und den Fotoprojekten.  

 

2014 :

Durch den Untergang des KKI  (ehemals ein temporäres Kulturhaus in Flensburg) ging der Treff-, Dreh- und Angelpunkt des Projekts, die "Lounge" im KKI, verloren. Da keine Raumalternative in Sicht war, wurden die Aktivitäten eingestellt. 

2009-2013:
entfalteten sich Arbeitsgruppen und Grüppchen. Einige blieben beständig. Die meisten verschwanden mehr oder weniger schnell. Konkrete Arbeitsergebnisse gab es jedoch immer!!!

2009:
Andocken beim Verein 8001. 

2007:

Während eines Barcamps entstand das "Medienprojekt Flensburger Norden".

 

Rückwärts

2007:

Während eines Barcamps entstand das "Medienprojekt Flensburger Norden".

2009:
Andocken beim Verein 8001. 

2009-2013:
entfalteten sich Arbeitsgruppen und Grüppchen. Einige blieben beständig. Die meisten verschwanden mehr oder weniger schnell. Konkrete Arbeitsergebnisse gab es jedoch immer!!!

2014 :

Durch den Untergang des KKI  (ehemals ein temporäres Kulturhaus in Flensburg) ging der Treff-, Dreh- und Angelpunkt des Projekts, die "Lounge" im KKI, verloren. Da keine Raumalternative in Sicht war, wurden die Aktivitäten eingestellt. 

2015-2017:
Im soziokulturellen Zentrum im Stadtteilhaus am Nordertor wurde die Initiative wieder belebt. Ein Raum stand zur Verfügung; als Coworking-Raum.  Gut geeignet für Arbeitsgruppen, Seminare, Konferenzen, Filmvorführungen, Ausstellungen, Lesungen, Café-Initiativen usw. 
Ein Neubeginn war möglich. Hier wurden z.B. die beiden  erfolgreiche Fotobände "Ansichts Sachen" konzipiert und umgesetzt.  Der Begriff "Rundfunkatelier" entstand in Abgrenzung|Erweiterung  zu den Printprodukten und den Fotoprojekten.  

2018
Als "Rundfunkatelier" Betreuung eines  GEMA/GVL lizenziertes Podcast/Internetradio Modellprojekt im Rahmen eines Angebots für kulturelle Bildung. Durchführung des landesweiten Projekts "Mediennetzwerk Soziokultur". 

2019

 

Umzug zum Offenen Kanal und Selbstständigkeit des Projekts "Rundfunkatelier".



Wesentliche Arbeitsergebnisse 2007 - 2019

  • Foto und Print
    6  gut besuchte Foto Ausstellungen "Ansichts Sachen" (2011, 2012, 2103,  2018,2019)
    2 Fotobroschüren in einer Auflage von je 1000 Stück (2014/15 und 2016/17). Andere Broschüren,  Plakate, Flyer. 
  • Audio
    Audiodokus und Podcasts zur Kunst- und Kulturszene und für Initiativen/Projekte
  • Video
    Verschiedene Clips/Dokus zur Kunst- und Kulturszene und für Initiativen/Projekte
  • Workshops 
    Webseiten, Internetradio, Hörspiel, Pressearbeit